BKK in OWL arbeiten wesentlich wirtschaftlicher als der Durchschnitt der Krankenkassen

Die zehn Betriebskrankenkassen (BKK) in Ostwestfalen verbrauchen für ihre Verwaltung wesentlich weniger, als der Durchschnitt der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Im Jahr 2004 lagen die BKK in Ostwestfalen dabei um 42,8% günstiger als der Durchschnitt der GKV. Auf das Mitglied heruntergerechnet bedeutet das, dass die BKK in der Region nur 90,62 € je Mitglied ausgegeben haben, die GKV im gleichen Zeitraum 158,37 €.

Im Vergleich zur GKV sparten die BKK in Ostwestfalen den Beitragszahlern somit im Jahr 2004 im Bereich der Verwaltungskosten rd. 16,9 Mio.€.

Große Krankenkassen haben meist noch höhere Verwaltungskosten, so das Fazit einer Untersuchung des Dienstes für Gesellschaftspolitik (Ausgabe 49-05 vom 8.Dezember 2005). So hatte die Techniker Krankenkasse im Vergleichszeitraum Verwaltungskosten in Höhe von 160,14€, die AOK Niedersachsen 172,79€, die BARMER Ersatzkasse 188,31€ und die DAK 189,09€ pro Mitglied. Kleine Krankenkassen arbeiten demnach wesentlich wirtschaftlicher als große Kassen.

Wolfgang Diembeck, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der BKK in Ostwestfalen zu den möglichen Gründen:

"Das hat sicher mit der ausgeprägten betriebswirtschaftlichen Sichtweise unserer Vorstände und Verwaltungsräte zu tun. Neue gesetzliche Aufgaben erzeugen bei uns nicht automatisch neue Planstellen und damit steigende Verwaltungskosten, sondern führen zunächst zur Nutzung von Synergien und Rationalisierungsreserven. Jeder Arbeitsprozess wird ständig, wie in einem Wirtschaftsunternehmen, auf den Prüfstand gestellt."

Die zehn Betriebskrankenkassen in Ostwestfalen sind:

  • BKK Gildemeister Seidensticker (Bielefeld)

  • BKK Dr. Oetker (Bielefeld)

  • Bertelsmann BKK (Gütersloh)

  • BKK Miele (Gütersloh)

  • BKK Melitta Plus (Minden)

  • BKK Diakonie (Bielefeld)

  • BKK Dürkopp Adler (Bielefeld)

  • BKK HMR (Herford)

  • BKK OWL/ Drabert-Direkt (Minden)

  • BKK Lafarge Dachsysteme (Petershagen)

Weitere Informationen und Interviewanfragen:
BKK Arbeitsgemeinschaft OWL, Wolfgang Diembeck, Tel.: 05241 / 803960 oder E-Mail: wolfgang.diembeck@bertelsmann-bkk.de

Pressemitteilung vom 20.01.2006

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden