BKK Melitta Plus wächst - Weiterhin ohne Zusatzbeitrag

Statt Prämienausschüttung neue Leistungen

Mit einem Versichertenbestand von 47.219 Versicherten startet die BKK Melitta Plus weiterhin ohne Zusatzbeiträge ins neue Jahr. 16.000 Versicherte betreut die BKK Melitta Plus zwischenzeitlich am Standort Nordenham. Die positive Entwicklung führte auch zu einer Erweiterung der Bürofläche in Nordenham in der 1. Etage der BKK.

"Die wegen der soliden Finanzlage vom Bundesgesundheitsministerium vorgeschlagene Prämienausschüttung steht für uns nicht zu Debatte, weil dadurch unverhältnismäßig hoher Verwaltungsaufwand entsteht. Wir investieren stattdessen in neue Leistungen," erläutert Vorstand Wilfried Furche.

In Zusammenarbeit mit der Zahnärztlichen Initiative Weser-Ems vertreten durch Dr. Jürgen Reinstrom wurden die Sätze für die professionelle Zahnreinigung nach der neuen zahnärztlichen Gebührenordnung angepasst. Die Kostenerstattung erfolgt jetzt in Höhe von 80 % des Rechnungsbetrages bis zu einem Betrag von 85 EUR pro Versicherten und Kalenderjahr. Patienten, die eine Paradontosebehandlung erhalten haben, wird in den kommenden 36 Monaten bis zu 6-mal der Zuschuss für die Zahnreinigung gewährt.

Neu ist auch ein Zuschuss zur Fissurenversiegelung für Kinder und Jugendliche vom 6. bis zum 18. Lebensjahr bis zu 100 EUR pro Versicherten und Kalenderjahr. Als Erweiterung wurde auch die Kostenübernahme einer Vollnarkose bei der Entfernung von Weisheitszähnen nach Vollendung des 18. Lebensjahres eingeführt.

Als Ergänzung zur ärztlichen Behandlung übernimmt die BKK vom Arzt verordnete Osteopathische Behandlung als sanfte Heilmethode, die u.a. zum Lösen von Blockaden/Funktionsstörungen eingesetzt wird, mit bis zu 360 EUR jährlich. Der Wirkung von Alternativmedizin vertrauen immer mehr Menschen. Die BKK Melitta Plus hat in ihrer Satzung einen Zuschuss für nicht-verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Pflanzenheilkunde sowie Anthroposophie in Höhe von bis zu 100 EUR jährlich je Versicherten aufgenommen.

Ferner regelt die Satzung die Kostenübernahme von stationärer Behandlung bei nicht zugelassenen Krankenhäusern - d.h. Privatkliniken – bis zur Höhe vergleichbarer Vertragssätze unter bestimmten Voraussetzungen.

Minden, 08.01.2013

Holger Kuhlmann
Pressesprecher
Tel.: 0 47 31 / 93 34 120
E-Mail: holger.kuhlmann(at)bkk-melitta.de

Bei Veröffentlichung bitten wir um Zusendung von 2 kostenfreien Belegexemplaren.

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden