"Für Gesundheitsfonds gut aufgestellt"

Weserspucker

Minden. Die Verwaltungsräte der beiden Mindener Betriebskrankenkassen BKK Melitta Plus und BKK OWL Drabert beschlossen jetzt die freiwillige Vereinigung zum 1. Januar 2009.

Die Kasse wird künftig unter dem Namen BKK Melitta Plus firmieren und ca. 44.000 Versicherte betreuen. Irmgard Lange, bisheriger Vorstand der BKK OWL-Drabert: „Wir haben uns für eine Fusion mit der BKK Melitta Plus entschieden, da sie der Partner mit den meisten Überschneidungen, den optimalsten Gesundheitsstrukturen und vor-Ort-Vorteilen für unsere Mitglieder in der Region darstellt. Diese können so noch leichter ausgebaut werden.“ Ein gemeinsames Erfolgs-Projekt, bei dem man Seite an Seite zusammen gearbeitet hatte, sei der Vertrag mit den OWL-Zahnärzten zum kostenfreien Wahltarif „Zahnbehandlung exclusiv“.

Gerade im Hinblick auf den bevorstehenden Gesundheitsfonds, bei dem die Gesetzlichen Krankenkassen zum 1. Januar mit einem Einheitsbeitrag von 15,5 Prozent starten, sei dies ein wichtiger Schritt.

Durch den Zusammenschluss entsteht ein starker regionaler Krankenversicherer, der zudem – mit solider Finanzdecke – gut aufgestellt ist, um künftige Herausforderungen zu meistern,“ so Reinhard Cunardt und Wilfried Furche, die das neue Unternehmen gemeinsam leiten werden. „Wir richten unser Augenmerk auf den Ausbau von Zusatzleistungen im regionalen Markt, insbesondere im Bereich Präventation sowie im Angebot von familienfreundlichen Versicherungslösungen. Im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung mit den Firmen sind wir ein vertrauter und kompetenter Ansprechpartner geworden.“

Copyright: Weserspucker, 20.11.2008

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden