Heimische BKK kritisiert Gesundheitsfond

Radio Herford

Um den Gesundheitsfond zu füllen sollen die Krankenkassenbeiträge ab dem kommenden Jahr einheitlich 15,5 Prozent betragen. Am Mittwoch will die Bundesregierung den Einheits-Beitrag auf den Weg bringen. Für viele Versicherte bedeute das, eine Erhöhung der Beiträge, so ein Sprecher der heimischen Betriebskrankenkasse Melitta.

Aber auch die Gesamtwirtschaft würde darunter leiden. Es würden kein Problem durch diesen neuen Fond gelöst. Es sei nicht nachzuvollziehen, warum etwas eingeführt wird, das die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Konsumbereitschaft der Arbeitnehmer schwächt, so die heimische BKK.

Copyright: Radio Herford, 24.10.08

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden