Viele Tipps für ein gutes Körpergefühl

Nordwest Zeitung

Mitmachaktionen stoßen bei Gesundheitsmesse auf große Nachfrage – 40 Stände

Die Besucher nutzten das umfangreiche Informationsangebot. Sie konnten auch ihre Körperfunktionen testen lassen.

von Torsten Lange

Atens - Ute Ortel drückt ihre Stiefel fest in die Steigbügel und hält sich an einem Griff fest. Die Maschine, auf diese sich gewagt hat, heißt Joba und schüttelt die Reiterin auf dem Sattel kräftig durch. Doch bei Joba handelt es sich nicht um eine Abwandlung des elektrischen Bullenreitens, sondern um ein medizinisches Gerät: Wer regelmäßig damit trainiert, stärkt seine untere Rückenmuskulatur und beugt Bandscheiben- und Rückenschäden vor, erläuterte Dr. Ivan Klima bei der Gesundheitsmesse in der Friedeburg.

Prävention war eines der zentralen Themen während der zweitägigen Veranstaltung. „Gesundheitsfördernde Maßnahmen und Krankheitsvorbeugung nehmen eine immer größere Stellung ein“, sagte Ivan Klima. Der Apotheker hatte zusammen mit dem Verein Nordenham Marketing & Touristik in die Stadthalle eingeladen. Dort präsentierten sich am Sonnabend und Sonntag rund 40 Aussteller. Die Besucher konnten ihren Körper neu entdecken und viele Funktionen überprüfen lassen – von den Ohren und Augen über das Gebiss bis zu den Füßen.

Bei der BKK konnten die Besucher ihr Lungenvolumen messen lassen.

Test auf dem Trimmrad

Unter anderem wurden Untersuchungen des Blutzuckers, des Blutdrucks und des Lungenvolumens angeboten. Die Messebesucher hatten die Möglichkeit, ihre Körper auf den Prüfstand zu stellen. Und das nicht nur beim Sportverein Nordenham, der die Gäste aufs Trimmfahrrad setzte und einen „TÜV-Check“ an ihnen vornahm.

Wer sich erfolgreich abgestrampelt hatte, ließ bei der BKK Melitta Plus seine Rücken- und Bauchmuskulatur überprüfen oder ging in ein belebendes Kaltwassertretbecken, das der Kneippverein Nordenham aufgebaut hatte. Christel Barre zeigte sich überrascht, wie gut das Kneipp-Angebot angenommen wurde. Um eine anregende Wirkung ging es auch bei dem Rosmarinsalz, das Kinder am Messestand des Kneippvereins herstellen konnten. Mit Mörsern zerdrückten sie getrocknete Rosmarinnadeln und grobes Meersalz. Petra Boelsen-Gang half den Kindern, die richtige Mischung zu finden.

Auch ältere Messebesucher fanden interessante Angebote vor. Hilfen für verschiedene Lebenssituationen wurden vorgestellt. Pflegedienste und Seniorenheime informierten über ihre Leistungen, zeigten Ausschnitte aus ihrem Programm oder stellten ihre Mitarbeiter vor. Zum Team des Hofs Picksburg gehören auch Pünktchen und Antonia, zwei junge Katzen, die den Alltag im Haus beleben.

Während auf dem Messestand eines Seniorenwohnheims Kuchen serviert wurde, ließ die zwölfjährige Natascha Plümer ihre Sehstärke messen. Der Test beim Optiker gehörte zu den Aufgaben eines Parcours, den die Ausstellungsbesucher mit einem Stempelpass durchlaufen konnten. Wer sich auf andere Weise informieren wollte, nahm einen der zahlreichen Fachvorträge wahr.

Entspannung statt Stress

Damit bei so viel Gesundheitspflege kein Stress aufkommt, gab es entsprechende prophylaktische Nährstoffkombinationen in Probepackungen für die Besucher gleich mit. Und zur Entspannung der Haut konnten Cremes an mehreren Ständen probiert werden. Entspannung für Körper und Geist versprach auch das Team des Saunabads.

Die vielen Angebote der Aussteller zeigten Wege auf, die Gesundheit zu fördern oder wieder herzustellen. Dabei hob niemand mahnend den Zeigefinger. Die Mitarbeiter ließen die Besucher selbst erkunden, auf welchen Feldern sie etwas für sich tun können.

Die Aktionsideen und vielen Möglichkeiten zum Ausprobieren machten die Gesundheitsmesse zu einem Erlebnis. Und bei konkretem Beratungsbedarf standen überall kompetente Gesprächspartner bereit, die umfassend und zielorientiert Auskunft geben konnten.

Copyright: Nordwest Zeitung, 08.03.2010

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden