35.600 EUR Pauschalförderung für die Selbsthilfegruppen im Kreis

Pressemitteilung zur Sitzung des Fördergremiums der Gemeinschaftsförderung zur Selbsthilfe im Kreis Minden-Lübbecke am 23.4.2015

35.600 EUR Pauschalförderung für die Selbsthilfegruppen im Kreis – Neuregelung für die projektbezogene Förderung in 2016

Die Arbeit der gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen im Kreisgebiet hat für die Krankenkassen einen hohen Stellenwert, so Rolf Kauke (BKK Melitta Plus), Federführer für die Regionale Fördergemeinschaft der Krankenkassen/-verbände im Kreis Minden-Lübbecke. Selbsthilfe setze immer ein persönliches Engagement und damit eine hohe Motivation voraus. Es helfen sich Menschen gegenseitig, die eine chronische Erkrankung oder Behinderung haben bzw. als Angehörige betroffen sind. Die Themen der Selbsthilfegruppen sind äußerst vielfältig und decken ein breites Spektrum an Krankheitsbildern ab.

In diesem Jahr werden 75 Gruppen mit über 35.600 Euro gefördert, so der Beschluss anlässlich der jetzt stattgefundenen Fördersitzung. Das Selbsthilfefördergremium berät die Anträge der Selbsthilfegruppen und besteht aus VertreterInnen der gesetzlichen Krankenkassen, VertreterInnen der Selbsthilfegruppen und den MitarbeiterInnen der Selbsthilfekontaktstelle (s. Foto). Das Fördergremium bedankte sich ausdrücklich bei den vielen Aktiven der Selbsthilfegruppen für ihr Engagement. Diese Arbeit könne nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn in jeder Selbsthilfegruppe werde das spezifische Erfahrungswissen Einzelner für die anderen Mitglieder zum wertvollen Gut. Der Austausch auf Augenhöhe verleihe Mut und Zuversicht.

Iris Busse von der regionalen Selbsthilfe-Kontaktstelle der PariSozial Minden-Lübbecke/Herford betont die Bedeutung der Selbsthilfeförderung durch die Krankenkassen. Die Gelder zielen darauf ab, die Selbsthilfe in der Vielfalt ihrer Strukturen und Ausrichtungen zu unterstützen. Mit den Fördergeldern werden die Grundkosten der Selbsthilfegruppen (laufende Kosten wie z.B. Porto, Fotokopien, Telefonkosten,…) bezuschusst. Die Anteile der Krankenkassen sind gesetzlich einheitlich geregelt. Die Fördersumme konnte zusätzlich erhöht werden durch Mittel aus der kassenindividuellen Förderung von der AOK Nordwest, der TK, SVLFG, KKH, HEK und verschiedenen Betriebskrankenkassen.

Eine Vereinfachung des Antragsverfahrens zur kassenindividuellen Förderung von Projekten der Selbsthilfegruppen wurde ab 2016 beschlossen: Künftig genügt im Kreis Minden-Lübbecke die Abgabe eines einzigen Projektförder-Antrags bei einer der beteiligten Krankenkassen. Es ist dann nicht mehr erforderlich, die Projektförderung bei mehreren Krankenkassen zu beantragen. Die Federführung für dieses neue projektbezogene Verfahren liegt ebenfalls in den Händen der BKK Melitta Plus.

Fragen zur Förderung können von den Mitarbeitern der Selbsthilfekontaktstelle (Tel. 0571- 8280217, MO, DI, DO 9 - 12 Uhr und DO 14 - 17 Uhr) oder den Krankenkassen beantwortet werden.

Minden, den 23.4.2015                

                           

Regionale Fördergemeinschaft der Krankenkassen/-verbände im Kreis Minden-Lübbecke

Mitglieder:

AOK NordWest

Die Betriebskrankenkassen in NRW

Die Ersatzkassen in NRW

IKK classic

Knappschaft

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten undGartenbau NRW

Korrespondenzadresse:

BKK Melitta Plus

Marienstr. 122

32425 Minden

Telefon:     0571 9759-1120

Telefax:     0571 9759-1220

E-Mail:       E-Mail

 

Mitglieder des Fördergremiums (v.l.n.r.): Rolf Bökenkröger (Vertreter der freien Selbsthilfegruppen), Ludger Düchting (Regionaldirektion Herford der AOK Nordwest), Sylva Oeler und Rolf Kauke (BKK Melitta Plus), Marcus Ziegenhals (IKK classic), Iris Busse (Selbsthilfe- Kontaktstelle Minden-Lübbecke), Karl-Heinz Wesemann (Vertreter der Suchtselbsthilfe).

Foto: copyright BKK Melitta Plus

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden