BKK Infoabend für Eltern am 10. September

Kindergesundheit und Erziehung, untrennbar miteinander verbunden

Was hat Kindergesundheit mit dem Erziehungsstil der Eltern zu tun?  Welchen Einfluss hat die Erziehung auf die Gesundheit von Kindern?

Eltern wissen, dass Stress krank machen kann. Bereits im Grundschulalter erfahren Kinder  Stress, der im ungünstigsten Fall auch zu körperlichen Beschwerden führt. Grundschulkinder klagen  Bauch- und Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen etc., ohne dass eine organische Ursache festzustellen ist. Viele Kinder haben mit emotionalen und sozialen Problemen zu kämpfen, deren Symptomatik sich häufig in Verhaltensauffälligkeiten zeigt.

Eltern können in ihrer Erziehung viel tun, ihr Kind auch in psychischer Hinsicht  zu stärken. Die Ausbildung von Resilienz, d. h. auch unter ungünstigen Bedingungen zuversichtlich zu sein,  belastende Situationen zu meistern und damit ein gesundes Selbstvertrauen aufzubauen, kann als entscheidender Faktor zur Erhaltung von körperlicher und seelischer Gesundheit von Kindern angenommen werden.

Konkret geht es um die Frage: Was braucht ein Kind in welchem Alter, um gesund aufzuwachsen und welchen Beitrag können Eltern dazu leisten?

Anhand des Elternkurs- Konzepts  „Starke Eltern – Starke Kinder“  des Deutschen Kinderschutzbundes wird die Dipl. Pädagogin und Elterntrainerin Anne Allmers in ihrem einstündigen Vortrag am Donnerstag, den 10. September 2015 um 19.00 Uhr in den Räumen der BKK Melitta Plus in Nordenham, Friedrich-Ebert-Straße 86,  dieser Frage nachgehen.

Der Vortrag ist kostenfrei auch für Nichtmitglieder der BKK Melitta Plus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zusätzlich gibt es bei Teilnahme Bonuspunkte im BKK Melitta-BonusPlus.

 Infoplakat

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden