BKK Melitta Plus auf Wachstumskurs

Solide Finanzlage – weiterhin unterdurchschnittlicher Zusatzbeitrag

Am 09.12.2015 beschloss der Verwaltungsrat der BKK Melitta Plus in Minden den Haushalt für 2016. Für das Jahr 2015 verlief die Ausgabenentwicklung bislang erfreulich.

Allerdings verursachen in 2016  gesetzliche Neuregelungen  wie das Versorgungs-stärkungsgesetz, das  Krankenhausstrukturgesetz, das Präventionsgesetz sowie Hospiz-Palliativgesetz erhebliche Mehrausgaben in der Krankenversicherung, erläutert  Rolf Kauke, Vorstandsvorsitzender der BKK Melitta Plus. Für unsere BKK  ergeben sich allein daraus im Haushalt 2016 Ausgabenpositionen in Höhe von insgesamt 1,395 Mio Euro, so Rolf Kauke. Diese finanzielle Mehrbelastung wirkt sich mit nahezu zwei Zehnteln auf den Beitragssatz aus, erläutert Kauke.

Dank der guten Finanzlage beschloss der Verwaltungsrat BKK Melitta Plus, den kassenindividuellen Beitragssatzanteil ab 1.1.2016 auf 1,0 % festzusetzen. Der Haushalt 2016 basiert auf einer soliden Finanzplanung und langfristiger finanzieller Planungssicherheit. Die Rücklage bleibt unangetastet. Die Mitglieder der BKK Melitta Plus profitieren weiterhin von einem attraktiven Zusatzleistungspaket  bei weiterhin unter dem bundesweit festgesetzten durchschnittlichen Zusatzbeitragssatz (2016 = 1,1 %).

In 2014 hatte die BKK Melitta Plus ihren Versicherten Mehrleistungen in Höhe von 4,720 Mio EUR nach individuellem Leistungsbedarf zur Verfügung gestellt. Auch in 2015 profitieren unsere Versicherten wieder von einem Zusatzleistungsangebot von über 4 Mio EUR, berichtet Vorstandsmitglied Wilfried Furche. Für den Bereich der gesundheitlichen Vorsorge haben wir bei der BKK traditionell schon immer höhere Leistungen gewährt als gesetzlich vorgeschrieben waren. Auch im Bereich der betrieblichen Gesundheitsvorsorge bieten wir ein umfassendes Leistungsspektrum nicht nur für Großunternehmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement wird zunehmend auch zu einem Wettbewerbsfaktor für kleine und mittelständische Unternehmen in unserer Region. Hier haben wir ein umfangreiches Angebot, das wir jetzt noch weiter in Richtung „Full- Service für Prävention“ ausgebaut haben.  Für Arbeitgeber dürfte auch interessant sein, dass die Umlagesätze für die Erstattungen der Entgeltfortzahlung bei Krankheit und Mutterschaft stabil bleiben.

2015 haben wir außerdem ein erfreuliches Mitgliederwachstum von über 3,5 % erreicht. Wir werden damit schon vorzeitig in 2016 unser angestrebtes Ziel von mehr als 50.000 Versicherten erreichen“, so Wilfried Furche.

 Änderungen 2016 - Gute Nachrichten für Sie -  Hier weiter informieren!

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden