BKK Melitta Plus startet mit großem Leistungspaket und gesenktem Beitrag in 2015

Rundum gut aufgestellt, startet die BKK Melitta Plus in das Jahr 2015. Zum einen konnte der Beitragssatz von 15,5 auf 15,4 Prozent gesenkt werden. Zum anderen konnte das ohnehin schon große Leistungspaket erneut erweitert werden.

Am 10.12.2014 tagte der Verwaltungsrat der BKK Melitta Plus in Minden, um den Haushalt für das Geschäftsjahr 2015 zu verabschieden. Vorstand Wilfried Furche erläuterte zunächst die Ausgabenentwicklung der BKK Melitta Plus für das Geschäftsjahr 2014.„Bei Arzneimitteln verzeichneten wir eine sehr ungünstige Kostenentwicklung. Im Arzneimittelsektor sind die Ausgaben um 13,1 Prozent pro Mitglied gestiegen“, erläutert Wilfried Furche. Furche führt diese Entwicklung im Wesentlichen auf die Reduzierung des Herstellerrabatts für patentgeschützte Arzneimittel von 16 auf 7 Prozent zurück. Auch die Ausgaben für Krankenhausbehandlung stiegen mit 11,9 Prozent pro Mitglied überproportional. Sie erreichten in 2014 ein Ausgabenvolumen von 30,6 Mio. EUR. Mit einem Anteil von 27,6 Prozent bilden sie den größten Ausgabenposten. Es wird zu häufig operiert. Nach dem aktuellen Krankenhaus-Report hat sich allein die Zahl der Wirbelsäulenoperationen seit 2005 mehr als verdoppelt. „Nach Expertenaussagen sind z. B. Operationen an der Wirbelsäule in 87 Prozent aller Fälle überflüssig. 90 Prozent der Rückenprobleme reguliert der Körper innerhalb von zwei bis drei Monaten nach orthopädischen Erkenntnissen selbstständig“, berichtet Wilfried Furche. Zur Unterstützung stehen den Versicherten umfassende physiotherapeutische Maßnahmen zur Verfügung. Den meisten Rückenpatienten hilft bereits Bewegungstherapie und Anleitung zur Körperwahrnehmung. Die BKK Melitta Plus empfiehlt vor einer Rückenoperation kostenlos eine professionelle Zweitmeinung bei einem Schmerztherapeuten einzuholen.

Sehr positiv schneidet die BKK Melitta Plus bei den Verwaltungskosten ab. Mit 119,63 EUR lagen sie 16 Prozent unter dem Durchschnitt aller gesetzlichen Kassen (142,17 EUR) und sogar 7,2 Prozent unter dem BKK-Durchschnitt von 128,91 EUR.

Trotz erheblicher Ausgabensteigerungen in 2014 verabschiedete der Verwaltungsrat aufgrund der guten Finanzlage der BKK Melitta Plus den Haushaltsplan 2015 einstimmig mit einer moderaten Beitragssenkung um 0,1 Prozent, von 15,5 auf 15,4 Prozent. So konnte auch für 2015 wieder ein Zusatzleistungspaket von über 4 Mio. Euro bereitgestellt werden. Pro Versicherten ergibt sich jährlich -ein Leistungsvorteil an Extras- im Wert von über 1.300 Euro für Naturmedizin, Schwangerschaft und Vorsorge. Neu sind die Einführung des Baby-Bonus in Höhe von 150 Euro sowie die Erweiterung des -Bonusprogramms für gesunde Lebensweise-, bei dem bis zu 200 Euro Prämie erzielt werden können. Das untermauert den familien- und vorsorgefreundlichen Kurs der BKK Melitta Plus.

Nordenham, 08.01.2015

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden