Neue Regelungen bringen weniger Bürokratie beim "Gelben Schein"

Fast jeder hatte ihn schon einmal in der Hand- den „gelben Schein“, mit dem der Arzt die Arbeitsunfähigkeit bescheinigt. Um das Verfahren zu vereinfachen, werden jetzt Anpassungen mit spürbaren Auswirkungen für alle Beteiligten vorgenommen.

Bereits seit Sommer gilt das Versorgungsstärkungsgesetzes mit erfreulichen patientenfreundlichen Neuregelungen: Für den Bezug von Krankengeld, d.h. im Regelfall ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit (AU), reicht bei einer Fortsetzungsbescheinigung eine Feststellung am folgenden Werktag nach der letzten bescheinigten AU aus. So entstehen keine Lücken zwischen zwei Krankschreibungen.

Beispiel: Bei einer Krankschreibung zunächst bis Freitag genügt eine erneute Arztvorstellung mit Krankschreibung am Montag (= nächster Werktag; der Samstag bleibt außen vor). Früher musste der Patient noch am Freitag beim Arzt vorstellig werden, um eine Lücke zu vermeiden.

Ebenfalls seit dem 1. August haben Versicherte künftig einen Anspruch auf Krankengeld ab dem Tag der ärztlichen Feststellung der Arbeitsunfähigkeit (AU)– und nicht erst vom darauffolgenden Tag an. Damit entfallen jetzt die sogenannten Wartetage.

Ab 1. Januar 2016 werden außerdem die Bescheinigungen zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeit vereinfacht. Der bisherige "Krankengeld-Auszahlschein" bei Krankengeldbezug wird dann in die gelbe Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung integriert. Durch die Zusammenführung entfällt Bürokratie- Patienten und Ärzte profitieren von einem einheitlichen Vordruck. Darüber hinaus erhält der Patient ab 1. Januar 2016 ebenfalls eine Ausfertigung seiner AU-Bescheinigung.

„Alles in allem sind wir mit den gesetzlichen Neuregelungen sehr zufrieden, denn auch wir sind an einem patientenfreundlichen und unbürokratischen Ablauf zum Wohle unserer Versicherten sehr interessiert“, erläutert Dietmar Kupetz, Abteilungsleiter Versichertenservice der BKK Melitta Plus.

 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

  • Holger Kuhlmann - Pressesprecher

    04731 9334-120
    E-Mail

Ihr Ansprechpartner

  • Toke Roolfs -                     stellv. Pressesprecher

    04731 9334-122
    E-Mail

 

© 2018 BKK Melitta Plus  |  Marienstr. 122  |   32425 Minden