Ambulantes Operieren

Viele Operationen können ambulant in einer Arztpraxis oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Zusammen mit Ihrem Haus- oder Facharzt suchen Sie sich einen Operateur aus. Ihr Operateur ist Ihr ständiger Ansprechpartner. Er plant mit Ihnen die ambulante Operation, führt sie durch und betreut Sie nach dem Eingriff.


Diese Eingriffe werden häufig ambulant durchgeführt:

  • Krampfader-Operationen
  • Leisten- und Nabelbruch-Operationen
  • Gelenkspiegelungen
  • Operationen der Nasennebenhöhlen
  • Katarakt-Operationen (Grauer Star)
  • Metallentfernungen nach Knochenbrüchen
  • Entfernung von Hauttumoren und Muttermalen
  • Gynäkologische Eingriffe

 

  • Nach der ambulanten Operation sind Sie bereits nach kurzer Zeit wieder zu Hause und können Ihren Tagesablauf selbst bestimmen.
  • Die Behandlungskosten werden über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet.
  • Einen Eigenanteil brauchen Sie nicht zu leisten.
  • Sie sparen bei ambulanten Operationen die Zuzahlung von täglich zehn Euro für den Krankenhausaufenthalt.

 

Haben Sie Fragen?

Dann sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

 

« Zurück zur Übersicht

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Facharzt-Terminservice, Gesundheitstelefon, Integrierte Versorgung, Fahrkosten

 

Ihre Ansprechpartner:

ServiceCenter: Minden
Carsten Kabuth