Hebammenrufbereitschaft für werdende Mütter

Lassen Sie sich während der Geburt von Ihrer  vertrauten Hebamme begleiten und beraten. Die Hebammen-Rufbereitschaft stellt sicher, dass die Hebamme in den letzten Schwangerschaftswochen „rund um die Uhr“ für die werdende Mutter erreichbar und einsatzbereit ist. Für ihre ständige Einsatzbereitschaft innerhalb dieses mehrwöchigen Zeitraums berechnet die Hebamme eine einmalige Rufbereitschaftspauschale. Diese Pauschale ist nicht Bestandteil des gesetzlichen Leistungskatalogs. Werdende Mütter, die die Rufbereitschaft ihrer Hebamme in Anspruch nehmen möchten, mussten die Pauschale deshalb bisher in der Regel selbst zahlen.


Als schwangere Frau haben Sie von der 37.-42. Schwangerschaftswoche vor der Entbindung Anspruch auf eine Hebammenrufbereitschaft.


BKK-Zuschuss:

90 % des Rechnungsbetrages, maximal 250 Euro je Schwangerschaft bei einer zugelassenen Hebamme. Zur Erstattung ist die Originalrechnung einzureichen.
 

Haben Sie Fragen:

Gern beraten wir Sie individuell zu unserer Zusatzleistung. Sprechen Sie uns bitte an!

« Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner:

ServiceCenter: Minden
Bärbel Neumann
ServiceCenter: Nordenham
Kathrin Bühring
ServiceCenter: Bünde
Sara Diekmann
ServiceCenter: Espelkamp
Katrin Weiß