Kuren, Rehabilitation und Anschlussrehabilitation

Unseren Versicherten stehen im Bedarfsfall eine ganze Reihe von Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahmen zur Verfügung. Um Sie umfassend, hinsichtlich der Voraussetzungen der Kostenübernahme sowie über die ggf. gesetzlichen Eigenbeteiligungen informieren zu können, empfehlen wir Ihnen eine individuelle Beratung. Grundsätzlich bieten wir Ihnen bei ärztlicher Verordnung und entsprechender Bewilligung zum Beispiel folgendes:

  • Stationäre Vorsorgeleistungen in anerkannten Heilbädern oder Kurorten, wenn hierdurch einer drohenden Gesundheitsgefährdung erfolgversprechend vorgebeugt werden kann.
  • Kinder- und Jugendkuren bei bestehender gesundheitlicher Gefährdung
  • Kuren für Mütter und Mutter- bzw. Vater-Kind-Kuren
  • Geriatrische Rehabilitationsleistungen vor Ort für ältere Menschen nach einem Unfall oder einer Krankheit, um nicht in ein Pflegeheim zu müssen.
  • Maßnahmen der ambulanten sowie stationären Rehabilitation zur Wiederherstellung der Leistungskraft nach einer schweren Erkrankung.

 

« Zurück zur Übersicht